Reiche Eltern für alle, aber wie? Die Utopie der sozialen Gerechtigkeit?

Es fällt schon auf, dass unterschiedliche Stadtteile unterschiedliche Familien zeigen. Familien, die sozial und finanziell unterschiedlich gestellt sind. In unserer Gesellschaft herrscht auch das Ideal einer sozialen Gerechtigkeit, die es Kindern aus unterschiedlichen Familien/ Stadtteilen und sozialen ‚Schichten‘ gleiche Förderung und Entwicklung – allgemein dieselben Chancen – ermöglicht.

armut

Vorbilder und Orientierung sehen für die Kinder in armen Stadtteilen anders aus. Sozialarbeiter wissen um die problematischen Rollen, die als Vorbilder fungieren können und nennen: zerstörte Spielplätze, baufälligere Häuser, Jugendgans und offen ausgelebter Drogenkonsum und auch -handel.
Was kann das alles für Auswirkungen haben? Auf Gesundheit? Auf Bildungschancen und Persönlichkeit? Es gibt unzählige Studien, schon früher wurden für das Thema auch von der Bundesregierung untersucht. Schnell wurde klar, dass Menschen aus unterschiedlichen ‚Schichten‘ auch unterschiedlich gesund sind. Soll heißen, Herzinfarkte und Herz-Kreislauf-Erkrankungen waren bei ärmeren Menschen verstärkt zu finden. Dabei wurde der Faktor, einer ungesünderen Ernährung schon herausgerechnet. Ein essenzieller Faktor ist der Stress, der zu nennen ist, die Angst um den Verlust der Arbeit, die geringere Wertschätzung, das geringere Gehalt, belasten natürlich stärker. Indirekt gibt es bei Armut eine größere Gefahr auf Erkrankung.

Eine Chance liegt in der Bildung, das gilt heute als gesichert. Allerdings ist zu sehen, dass ärmere Kinder weniger eine Förderung ihrer Fähigkeiten erfahren. Das fängt bereits im Kindergarten an. Die Schulempfehlung (welche Schulform/ Schulabschluss wird dem Kind empfohlen) zeichnet den Unterschied ebenfalls aus. Das Schulsystem balanciert die vorher bestehende Ungleichheit nicht aus. Verschiedene Versuche in unterschiedlichen Regionen Deutschlands wurden bereits unternommen, um das zu ändern. Gemischte, individuell betreute Gemeinschaftsschulen zeigen gute Ergebnisse, nicht nur was soziale Kompetenzen betrifft. Lernen und Entwickeln mit Vorbildern spielt eine wichtige Rolle. Solche Modelle machen immer wieder durch gute Schulvergleiche Hoffnung, dass soziale Gerechtigkeit tatsächlich erreicht werden kann

Die Wahrheit über die gekaufte WM kommt ans Licht

Wer wusste von der gekauften Fussballweltmeisterschaft im eigenen Land. Das Sommermärchen ein Schmiergelmärchen. Der Skandal um die jüngsten Meldungen zur WM 2006 in Detuschland sollte, nach den jüngsten Vorfällen bei der UEFA, kaum jemanden wundern. Schonimmer gab es Verdachtsmomente. Sei es der ein großer Bundesligaverein, der ein Freundschaftsspiel in einem kleinen Fußballland abhält und die […]